150. Jubiläum: Josef Reff übernimmt die Schirmherrschaft

Erfolgreiches Bitten der Feuerwehr beim Bürgermeister

Geisenhausens Feuerwehrvorstand Martin Wagenbauer und Schirmherr Bürgermeister Josef Reff

Nach erfolgreichem Schirmmherrn-Bitten stoßen Vereinschef Martin Wagenbauer und Schirmherr Josef Reff auf ein gutes Gelingen der Jubiläumsfeierlichkeiten an.

Geisenhausen. Bereits seit mehr als einem Jahr laufen innerhalb der Feuerwehr Geisenhausen die Vorbereitungen, um vom 11. bis 13. September diesen Jahres ein großes Gründungsfest zum 150jährigen Bestehen der Wehr zu feiern.

Der eigens hierfür gegründete Festausschuß hat sich in bisher zehn Sitzungen im Feuerwehrhaus zusammen gesetzt und schon die grundsätzliche Ausrichtung festgelegt. So konnte bereits das Festzelt gebucht und die Spitzenband Spider Murphy Gang für den Samstagabend verpflichtet werden. Am vergangenen Samstag stand nun der erste große Meilenstein bevor, es wurde ein Schirmherr gesucht. So klopfte also der Festausschuß – an der Spitze 1. Vorsitzender Martin Wagenbauer und 1. Kommandant Johann Zellner – an

Bürgermeister Josef Reff mit Statussymbol Schirm

Steht im gut, das neue Statussymbol: Schirmherr Bürgermeister Josef Reff.

die Tür des Bürgermeisters, um Josef Reff zu bitten, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Die Verhandlungen liefen in ruhiger und entspannter Atmosphäre ab. Aber ganz so leicht wollte sich der Bürgermeister dann doch nicht geschlagen geben.

Nach vielen „Prüfungen“ für den Festausschuß und der Festdamen ließ es sich der Bürgermeister dann nicht nehmen, endgültig „Ja“ zu sagen und die Schirmherrschaft für das Feuerwehrfest zu übernehmen. Als Zeichen der Schirmherrschaft wurde dem Gemeindeoberhaupt ein Regenschirm überreicht.

Fotos: Florian Grünberger / 
FFW Geisenhausen

kultur-speicher.de

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.