40 Vereine, 300 Starter – wer hat die Medaillen?

…der Kampfsportverein hat sie abgeräumt!

Antonia Landeck (rechts) mit Sidekick auf dem Weg zur Goldmedaille.

Antonia Landeck (rechts) mit Sidekick auf dem Weg zur Goldmedaille.

Bad Abbach. Am Samstag fand in Bad Abbach der Offene Bayernpokal mit insgesamt 300 Startern aus 40 Vereinen statt. Erstmals mit dabei das „Perspektiv Team“ des KSV Geisenhausen. Sieben- bis 11jährige Kids, die seit Oktober unter Aufsicht von Rudi Brunnbauer von Weltmeisterin Pauline Schlau und der Deutschen Meisterin Marie Oßner trainiert werden. Und zwar in der neuen Disziplin „Pointfighting Protect“, die eingeführt wurde, um jüngere an den Wettkampfbetrieb heranzuführen. Hier wird zusätzlich ein Körperschutz und eine Gesichtsmaske getragen.

Silbermedaillengewinner Matthias Deutinger (rechts) hier mit Sidekick.

Silbermedaillengewinner Matthias Deutinger (rechts) hier mit Sidekick.

„Unsere Sportler haben überragende Leistungen erzielt“, so Vereinschef Coach Rudi Brunnbauer. „Unser Perspektiv Team im Pointifghting Protect ist zum ersten Mal angetreten und hat gleich den Medaillenspiegel gewonnen.“ Zweimal Gold und drei Silbermedaillen beeindrucken und wenn man sich die übrige Bilanz des Bayern-Pokals so anschaut: Viel ist da für die anderen Vereine auch in den weiteren Disziplinen nicht geblieben, die

Trägt den Bundesadler nicht umsaonst am Kampfanzug: Katharina Flieser (rechts) meistert die Situation souverän mit einem Faustkonter

Trägt den Bundesadler nicht umsonst am Kampfanzug: Katharina Flieser (rechts) meistert die Situation souverän mit einem Faustkonter

KSV-Dominanz dafür zu herausstechend. Der auch mit internationaler Beteiligung aus Tschechien und Österreich ausgetragene Wettkampf sah die KSV-Atlethen insgesamt 15 mal auf dem Treppchen ganz oben stehen. Dazu gab es fünf Mal Silber und eine Bronzemedaille. Der zweite Rang des Medaillenspiegels ging an das FS Team Becker e.V. mit neun goldenen, einer silbernen und drei Bronzemedaillen. Das gesamte Turnier sah nur eine einzige Disziplin, in der der KSV nicht unter den Medaillenrängen war. Die komplette Liste der Platzierungen.

 

Fotos: Rudi Brunnbauer

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.