Die KSV-Athletinnen bei der EM im Baskenland

Pauline Schlau morgen im Halbfinale – Fight Schandl steht noch aus

Geisenhausen / San Sebastian. Nachdem wir heute Vormittag die Geisenhausener schon einmal mit einer peinlichen „Ente“ aufgeschreckt und zwei KSV-Athletinnen zu neuen Europameisterinnen im Kickboxen gekürt hatten, jetzt die – richtigen – Meldungen aus dem baskischen San Sebastian:

Die Provinzhauptstadt der autonomen Provinz Gipuzkoa ist ja seit gestern Schauplatz der Europameisterschaften im Kickboxen. Am ersten Wettkampftag war die amtierende Weltmeisterin Pauline Schlau

Pauline Schlau auf dem Weg ins Viertelfinale

Pauline Schlau nach lange ausgeglichenem Fight im Viertelfinale.

mit einem 15:12-Punktesieg gegen eine Britin in das Viertelfinale eingezogen. Ihr Kampf steht in Kürze an.

Auch Marie Oßner erreichte gestern die nächste Runde mit einem 8:5-Sieg gegen Griechenland. Soweit der Wettkampftag gestern.

Bereits um 10.30 Uhr meldete sich Coach Brunnbauer heute zum ersten Mal, als Celina Brecht auf der Matte stand. Sie lieferte sich mit der Gegnerin aus Irland einen packenden Kampf auf Augenhöhe, unterliegt zum Schluß jedoch mit 11:13 Punkten.

Gegen 14.46 Uhr dann die nächste Mitteilung von Rudi Brunnbauer: „Marie Oßner liefert sich mit der Britischen Gegnerin im Viertelfinale einen Krimi mit sehr engem Verlauf. Schafft in letzter Sekunde den Ausgleich und muß sich in der Verlängerung mit 17:18 geschlagen geben.
Demnächst dran Pauline Schlau gegen Türkei und Lisa Schandl gegen Bulgarien“ und um 15.34 Uhr dann die Mitteilung : „Pauli Schlau führt nach Runde 1 mit 10:1 gegen eine überforderte Türkin und macht in Runde 2 den Sack zu, durch TKO mit 11:1. morgen steht sie im Halbfinale.“

Fotos: Rudi Brunnbauer
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.