Fahrt zur Schule endet mit Festnahme

schriftzug polizei an streifenwagenGeisenhausen. Eine Verkehrskontrolle durch die Polizei endet mit Festnahme und Einziehung des Führerscheins.

Am Freitagmorgen, 27. Janua,  führten Beamte der Polizei Vilsbiburg kurz vor acht Uhr in der geisenhausener Schubertstraße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei fiel den Beamten der Wagen eines 59jähriges Mann auf, der gerade auf dem Weg swar, eine Enkelkinder in die Schule zu bringen. Dummerweise hatte er jedoch an seinem Pkw keine Kennzeichen angebracht. Bei genauerer Kontrolle wurde weiter festgestellt werden, daß der 59jährige wegen zweier Haftbefehle bereits gesucht wurde. Als die Beamten den Mann durchsuchten,  staunten sie nicht schlecht, als sie einen zweiten Führerschein, ebenfalls auf den 59jährigen ausgestellt, fanden. Der Mann hatte je einen gültigen deutschen sowie einen kroatischen Führerschein. Der Mann wurde festgenommen und der deutsche Führerschein auf Anweisung des Landratsamtes Landshut eingezogen. Weiter konnten  Ordnungswidrigkeiten nach dem Bundesmeldegesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung festgestellt werden. Diesbezüglich erwarten ihn noch empfindliche Bußgelder. Die Fahrt zur Schule war allerdings bereits am Freitag schon vorbei…

Dieser Beitrag wurde unter In aller Kürze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.