Graf mit 100 Prozent als Ortsvorsitzende bestätigt

CSU-Ortsverband hielt Jahreshauptversammlung ab

ortsvorstandschaft der csu geisenhausen

CSU-Ortsvorstandschaft mit MdB Oßner (Mitte) und MdL Huber

Geisenhausen. Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen zur Ortsvorstandschaft stand an, als sich der CSU-Ortsverband Geisenhausen vor Kurzem im Cafe Rauchensteiner versammelte. Vorsitzende anuela Graf stellte zu Beginn der Versammlung den Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres vor und zählte die CSU Geisenhausen zu den aktivsten Ortsverbänden im Landkreis Landshut. Insbesondere der traditionelle Neujahrsempfang sei auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg gewesen.

Als Kreisrätin zeigte sich überzeugte davon, daß es am Standort Landshut-Achdorf für Krankenhaus und Landratsamt in der Zukunft zu wenig Platz geben werde. Eine der Einrichtungen werde weichen müssen und für Graf war dies das Landratsamt. Sie schilderte die wichtigsten Punkte der Standortsanalyse, die die Firma Delta Immotec durchgeführt hatte. Graf betonte, daß es gut und wichtig sei, sich schon jetzt Gedanken über die Zukunft des Standortes zu machen, um ausreichend Zeit zu haben, diese Entscheidung gut abzuwägen. Manuela Graf: „Ein Neubau des Landratsamtes im Landkreis ist in naher Zukunft realistisch.“

Nach den Berichten und der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft wurde unter der Leitung von MdL Erwin Huber die neue Ortsvorstandschaft gewählt. Manuela Graf wurde mit 100 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Als Stellvertreter stehen ihr Elisabeth Rauchensteiner-Holzner, Franz Wolfsecker und Konrad Frank zur Seite. Kassier bleibt weiterhin Josef Kindl und Josef Pitz übernimmt die Aufgabe des Schriftführers. Zu Beisitzern gewählt wurden Anna und Julia Holzner, Adolf Ellwanger Senior und Junior, Anni Thoma und Stefan Schwimmer. Mit Stefan Schwimmer und Adolf Ellwanger jun. Kann der Ortsverband erstmals auch zwei junge Neumitglieder in den Reihen der Vorstandschaft begrüßen.

Dritter Bürgermeister Franz Wolfsecker gab einen Einblick in aktuelle Themen der Gemeindepolitik und merkte anerkennend an, daß selten zuvor binnen eines Jahres derart viele Projekte auf den Weg gebracht worden seien wie 2016. Er lobte die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat und zeigte sich mit der Entwicklung der Marktgemeinde sehr zufrieden.

Im Anschluß informierten die Abgeordneten Erwin Huber und Florian Oßner zur Landtags- und Bundestagspolitik.

Foto: CSU-OV
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.