Helmut Ernst jetzt Ehrenkommandant der FFW

Ehrungen und Auszeichnungen bei den Floriansjüngern anläßlich der 150-Jahr-Feier

Ehrenkommandant der FFW Geisenhausen Helmut Ernst

Die Überraschung war perfekt: Helmut Ernst erhält von Martin Wagenbauer die Urkunde als Ehrenkommandant

Geisenhausen. Im „Augustiner Stadl“ des Trachtenkulturzentrum in Holzhausen beging die Freiwillige Feuerwehr des Marktes vor Kurzem ihren Festabend zum 150jährigen Bestehen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern der Feuerwehr nahm auch Bürgermeister Josef Reff und die Landkreisführung der Freiwilligen Feuerwehren, Kreisbrandrat Thomas Loibl, Kreisbrandinspektor Rudi Englbrecht und Kreisbrandmeister Alfred Metzka, an der Jubiläumsfeier teil. Pfarrer Ascherl wurde vertreten durch die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Ursula Reupold.

Bürgermeister Josef Reff bei der Festrede FFW Geisenhausen

Bürgermeister Josef Reff glänzte mit einer kurzweiliegen Jubiläumsrede

Den Reigen der Festreden eröffnete Gemeindeober- haupt Josef Reff mit einer kurzweiligen Rede, gefolgt von Kreisbrandrat Thomas Loibl. Ursula Reupold überbrachte den geistlichen Beistand von Pfarrer Ascherl. Der Kommandant Johann Zellner führte in seiner Rede durch die lange Geschichte der Feuerwehr Geisenhausen, in der ein „technischer Meilenstein“ auf den anderen folgte und auch Vorstand Martin Wagenbauer ließ die Entwicklung der Wehr Revue passieren. Dazu zierten Anekdoten seine Ausführungen. Ein besonderes Dankeschön aller Redner ging an die Partner und Familien der Feuerwehrfrauen und -männer. Ohne deren Duldsamkeit und Mithilfe würden die vielfältgen Aufgaben der Feuerwehr nicht bewältigt werden können.

Ehrung von Peter Zehetbauer für 40 Jahre aktive Dienstzeit

Ehrung von Peter Zehetbauer für 40 Jahre aktive Dienstzeit

Den Höhepunkt des Abends stellten jedoch die Auszeichnungen und Ehrungen dar, die von der Feuerwehrführung und dem Bürgermeister mit sichtlichem Stolz und Vergnügen übergeben wurden. Ausgezeichnet für jahrzehntelange treue Dienste wurden Marcus Wimmer und Peter Maier, die 25 Jahre und Peter Zehetbauer, der 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geleistet hat. Für Ihre Verdienste im aktiven Dienst der Feuerwehr Geisenhausen wurden Wolfgang Grünberger, Johann Neumeier, Anton Pollner, Otto Sellmayer und Sigmund Sellmayer in den Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen. Für sein überragendes Wirken in seiner aktiven Dienstzeit und auch noch lange Jahre danach, wurde Helmut Ernst die besondere Ehre zuteil, zum Ehrenkommandanten ernannt zu werden.

Zum Ausklang des Abends spielten die Gruppe Quetschnblech noch einmal züntig auf während die Floriansjünger generationsübergreifend in Erinnerungen schwelgten und Erfahrungen austauschten.

 Fotos: Florian Grünberger
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.