Kleintransporter umgekippt

Der Fahrer hatte Glück und war beim Eintreffen der Feuerwehren bereits aus seiner mißlichen Lage befreit.

Der Fahrer hatte Glück und war beim Eintreffen der Feuerwehren bereits aus seiner mißlichen Lage befreit.

Geisenhausen. Die Feuerwehren von Geisenhausen, Hohenegglkofen und Landshut wurden am frühen Freitagmorgen, 20. März, gegen sieben Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B299 zwischen Geisenhausen und Hohenegglkofen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte fanden sie einen Kleintransporter vor, der quer auf der Fahrbahn lag. Der Fahrer des Kleintransporters war bereits aus dem demolierten Fahrzeug befreit und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel gebunden. Als das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen entfernt war, wurde die Fahrbahn gereinigt und anschließend durch die Polizei Landshut freigegeben.

Foto: Grünberger/FFW Geisenhausen

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.