Neue Infos zur 380-kV-Freileitung

Die Stahlgitter-Masten zur 380-kV-Leitung werden noch wuchtiger als diese Ausführung

Die Stahlgitter-Masten zur 380-kV-Leitung werden noch wuchtiger als diese Ausführung

Vilsbiburg/Geisenhausen. Der Bundesverband Kompaktleitung will nach Gesprächen mit Kommunalpolitikern, Behördenvertretern und Verbänden jetzt auch direkt mit allen Betroffenen in den Dialog um optimale Ausführung der Freileitung der geplanten 380-kV-Trasse zwischen Altheim und Simbach treten. Vor allem die Integration der geplanten Leitung in Landschaft und Umwelt ist dabei ein wesentlicher Punkt.

Es wird daher zum Bürgerdialog „Schonende Alternative: Kompaktmasten für Altheim-Simbach?“ nach Vilsbiburg eingeladen. Die Veranstaltung ist für alle Interessenten zugänglich und beginnt am Dienstag, 11. Oktober, um 19 Uhr im Gebäude der VHS Vilsbiburg (für’s Navi: 84137 Vilsbiburg, Stadtplatz 30). Die Technologie der Kompaktmasten bringt Tennet in Zugzwang und wird von dort äußerst reserviert betrachtet. Ein Grund mehr, sich aus erster Hand zu informieren!

 

Dieser Beitrag wurde unter Außen rum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.